ProtoxInsekt - Anwendung

ProtoxInsekt kann zur Vorbeugung und Bekämpfung von allen Arten von Holzbohrinsekten in allen denkmalgeschützten und erhaltenswerten Gebäuden wie Kirchen, Schlössern und Gutshäusern verwendet werden.

Das Produkt darf nicht in Häusern und Gebäuden verwendet werden, in denen sich Personen in der Regel viele Stunden aufhalten (z.B. in Büros).

Die Verwendung von ProtoxInsekt auf unbehandeltem Holz kann zu einer geringen Anhebung / leichtem Aufquellen führen. Es muss daher damit gerechnet werden, dass ein Abschleifen der Oberfläche notwendig wird, wenn anschließend gestrichen werden soll.

Die zu behandelnden Bauteile aus Holz müssen gründlich gereinigt werden, bevor mit der Behandlung begonnen wird.

Um die erforderliche Wirksamkeit der Behandlung zu erreichen, sollten 200 g ProtoxInsekt pro m² Holzoberfläche zur vorbeugenden und 300 g zur bekämpfenden Behandlung aufgetragen werden. Dies wird am besten erreicht, indem 2-3 mal mit Pinsel oder Sprüher aufgetragen wird – jeweils bis zum Sättigungspunkt.

ProtoxInsekt darf nicht zur Behandlung von Holz verwendet werden, das mit Lebensmitteln oder Futtermitteln in Berührung kommt.